Treffpunkt - Gemeinde aktuell

Jahresrückblick 2010

Konzert des »Quartetto Sonore« (13. Mai)

Unsere Reise von München zum Templer-Seminar in Bad Herrenalb haben mein Mann und ich so eingerichtet, dass wir in Degerloch den Besuch des Konzertes des Quartetto Sonore unter der Leitung von Irina Hornung wahrnehmen konnten. Konzert des »Quartetto Sonore« Es war ein großer Genuss. Wir waren sehr beeindruckt von dem, was diese jungen Musiker uns allen geboten haben.

Allein schon der optische Eindruck - die Damen in langen, dunkelgrauen Röcken und dazu passenden duftigen Oberteilen - muss erwähnt werden. Auch der wunderschön gestaltete Raum, in den die halbrunde Bühne mit integriert ist, trugen zum geschmackvollen Ambiente bei.

Irina Hornung, Sophie Schuster und die Geschwister Katharina und Felix Brade versetzten uns mit ihrem Programm und der lupenrein dargebotenen Streichmusik in eine fast andere Welt. Im gut besetzten Saal spielten sie Werke von Mozart, Dvorak und Debussy und zeigten mit ihrem wunderschönen und ausdrucksstarken Zusammenspiel ihre große Begabung. Mit kaum merkbarer Mimik verständigten sie sich untereinander. Mal spielte Irina Hornung, mal Sophie Schuster die erste Geige, virtuos alle beide, Konzert des »Quartetto Sonore« so wie auch die Geschwister Katharina und Felix Brade mit dem Viola- und Cello-Part.

Wir, und auch Irinas ehemaliger Geigenlehrer, bewunderten die Fortschritte, die Irina und die anderen jungen Künstler gemacht hatten. Vor allem mit dem schwierigen »Quator a cordes op.10« von Debussy zeigten die Künstler herausragendes Können.

In der Pause hatte man unten im Foyer, wo alles festlich dekoriert war, die Möglichkeit, bei Sekt, Saft und Knabbereien sich auszutauschen.

Mit einem langen Applaus endete die musikalische Darbietung. Danach war Gelegenheit gegeben, oben im Clubraum in lockerer und zwangloser Weise den Abend ausklingen zu lassen, und auch mit den jungen Künstlern ins Gespräch zu kommen. - Eine rundum gelungene Veranstaltung, die uns viel Freude bereitet hat.

Ulla Klink

Aktuell
Im Februar keine Veranstaltungen
Gruß aus Jerusalem zum Neuen Jahr
Neues aus der TSA
Ein Doppel-Carport für das Wohnhaus der Gemeinde
Redakteur für Newsletter gesucht