Treffpunkt - Gemeinde aktuell
Rückspiegel

Gemeindefreizeit in Erpfingen

Es scheint, als hätten wir eines der letzten schönen, sonnigen Spätsommerwochenenden für unsere Freizeit in der Jugendherberge Erpfingen auf der Schwäbischen Alb erwischt. So, wie draußen die schon bunt gefärbte Natur sich zeigte, war auch unsere bunt zusammengewür­felte Gemeinschaft von über 30 Teilnehmern - die jüngste Teilnehmerin gerade mal vier Mo­na­te und der älteste Teilnehmer 81 Jahre alt, alle mit demselben Wunsch, ein gemeinsames Wochenende draußen in der Natur zu erleben.

Freitagnachmittag trafen alle nacheinander ein und nach herzlicher Begrüßung (z.T. lange nicht gesehen) traf man sich am reichhaltig angerichteten Buffet, um danach den Abend im eigens zur Verfügung gestellten Aufenthaltsraum bei Spielen - Stricken - Unterhaltung usw. ausklingen zu lassen.

Gemeindefreizeit in ErpfingenDer Samstagmorgen ließ uns nach vielseitigem Frühstück hinaus in die Natur drängen. Während wir schon in der frischen morgendlichen Sonne stan­den, schwebte über dem Ort Erpfingen noch ein eindrucksvoller Nebelschleier. Nun wurde mit "Mann und Maus" der sogenannte Marienkäferweg erkun­det, d.h. die Kinder konnten verschiedene aus Holz ausgesägte Tierfiguren, die in der Umgebung ange­bracht waren, erkennen und bestimmen. Als wir dann zu den Tannenzapfenschleudern kamen, wa­ren auch die gestandenen Männer nicht mehr zu halten, jeder wollte seine Kräfte und Fähigkeiten unter Beweis stellen. Unter viel Gelächter schossen sie die Zapfen in den Wald oder auch durch die vorgesehenen Löcher im gegenüber angebrachten Brett. Selbst Dieter mit Handicap zeigte absolut Erfolge. So kehrten wir fröhlich zurück zum Mittagessen.

Gemeindefreizeit in ErpfingenNach ausgiebiger Mittagspause lockte uns die Sonne wieder hinaus ins Grüne, diesmal mit dem Ziel, die Burgruine Hohenmelchingen zu erwandern. Die noch z.T. mächtigen Grundmauern ließen erah­nen, welch stattliches Bauwerk hier einst gestanden haben muss. Danach gab es nur noch einen Wunsch: der in der Nähe gelegenen Abenteuer­spielplatz, der mal wieder allen, egal welchen Al­ters, die richtige Beschäftigung bot. Die Kleinen im Sandkasten - auf der Rutsche - auf der Baumwippe und den Schaukeln. Die Mamas gemütlich in der Sonne sitzend und dem geselligen Treiben zu­schauend, während die Männer wie die Spatzen auf der Stange auf einer Bank sitzend und - dank der geöffneten Albvereinshütte - nebenher ein Bierchen genießen konnten. Unser Heimweg führte uns noch an der Sommerbobbahn vorbei, auf der sich die Jungmannschaft noch eine schnelle Fahrt mit den Bobs gönnte. Abendessen und ein weiterer gemütlicher Abend folgten.

Schon war wieder Sonntag, und den nutzten wir, um die Nebelhöhle zu erkunden, und dank einer freundlichen Führung viel Wissenswertes über Tropfsteine und die Geschichte der Höhle erfuhren - und uns ganz ohne andere Besucher bewegen konnten.

Es war wieder ein wunderschönes Wochenende und es sei Dank an Karin und Jörg, die dies wieder möglich machten - es hat sich gelohnt!

Gridle Lange

Aktuell
Hof-Flohmarkt in Degerloch am 6. Juli
Sommerferienlager vom 4. - 10. August in Kandern
Mitgliederversamm­lung am 14. Septem­ber 2019
Gemeindefreizeit vom 18. - 20. Oktober in Schramberg
Jubiläumsjahr der Brüdergemeinde Korntal