Treffpunkt - Gemeinde aktuell
Anschlagbrett

Ein buntes Kaleidoskop

»Die Tempelgemeinde Stuttgart im Wandel der Zeiten«145 Jahre ist es jetzt her, dass in der Nach­folge der Gemeinde Kirschenhardthof die Stuttgarter Tempelgemeinde entstanden ist. Sie wurde gebildet von den nicht ausgewan­derten Jerusalemsfreunden in Württemberg, die nicht beabsichtigten, ihre Familie und Um­gebung zu verlassen und damit das Wagnis eines neuen Anfangs im noch unbekannten Nahen Osten einzugehen. Dass sie sich zur weiteren Verbundenheit miteinander verpflich­tet fühlten, führte dann dazu, dass sie Schritte zur Bildung eines Gemeindelebens unternah­men, das später mit der Eröffnung des eige­nen Gemeindezentrums in Stuttgart-Degerloch im April 1967 seinen Höhepunkt erreichte.

Was hat sich vor und nach dem Einzug ins eigene Gemeindehaus nicht alles ereignet! Es war ein buntes Kaleidoskop von Aktivitäten und Veranstaltungen. Dies neu hinzugekom­menen Mitgliedern vor Augen zu führen und die vielfältigen Facetten des Gemeindelebens allen Tempel-Angehörigen und ihren Freunden aus der Erinnerung zu holen, war im vergan­genen Jahr Sinn und Aufgabe unserer hoch­wertig gestalteten Buchausgabe »Die Tempel­gemeinde Stuttgart im Wandel der Zeiten«. Unser kommender Tempelgründungstag am 17. Juni soll Gelegenheit bieten, dass Interessierte diese Publikation für sich, für Verwandte und Freunde im Gemeindehaus erwerben können. Dadurch können sie auch die Kosten für Versand und Verpackung einsparen. Der Abgabepreis beträgt € 18,00.

Das Buch hat einen Umfang von 256 Seiten und ist in 4 Hauptthemen eingeteilt:

 

1. Vom Kirschenhardthof zur Mozartstraße

2. Zerstörung und Wiederaufbau

3. Das neue Gemeindezentrum entsteht

4. Das Gemeindeleben blüht auf

  

Inhaltlich sei an dieser Stelle auf die vielen Bildveröffentlichungen sowie auf einige Listen-Anhänge hingewiesen: »40 Jahre Wochenend-Seminare«, »Gemeindefreizeiten 1985-2016«, »Jugendferienlager 1949-2017«.

Ich möchte hier auch die hervorragende Arbeit von Karin Klingbeil und Wolfgang Struve bei der Gestaltung des Buches hervorheben, ohne deren zielstrebige Arbeit dieses Dokument nicht hätte ermöglicht werden können.

Alle Leser möchte ich herzlich bitten, möglichst viele Personen auf das einzigartige Buch aufmerksam zu machen und so unsere Stuttgarter Tempelgemeinde zu unterstützen.

Peter Lange, TGD-Ältestenkreis

Aktuell
Tempelgründungstag am 17. Juni
Einladung zur Mitglie­derversammlung
Ein buntes Kaleidoskop
Templer-Lesestoff