Geschichte
Historische Friedhöfe Haifa und Jerusalem

Ursprünglich hatte jede Siedlung ihre eigene Begräbnisstätte. In den Jahren nach 1952 wurden die Friedhöfe in Sarona, Waldheim, Betlehem und Wilhelma aufgelassen und die Toten auf die Friedhöfe von Haifa und Jerusalem umgebettet.

Der Friedhof in Haifa ist von der Jaffastraße (Derech Yafo) aus zugänglich. Er liegt kurz vor dem alten zentralen Busbahnhof und hinter dem britischen Soldatenfriedhof. Der Friedhof in Jerusalem kann von der Rephaimstraße aus betreten werden. Den Schlüssel erhält man im German Hospice (Lloyd George Street 12).

Bei den im Verzeichnis der Grabstätten gemachten Angaben handelt es sich um Wieder­gaben der auf den Grabsteinen vorhandenen Namen und Lebensdaten der Verstorbenen. Sie wurden bei früheren Friedhofs-Pflegearbeiten am Ort aufgenommen. Der Informations-Gehalt der Angaben ist je nach Ausführung des Grabsteins recht unterschiedlich. Falls vom Nutzer unseres Grabstätten-Verzeichnisses noch vollständigere oder genauere Angaben über Verstorbene gewünscht werden, können entsprechende Anfragen an die Archive von TGD und TSA gerichtet werden, bei denen eine ausführliche Familien-Stammbaum-Datenbank geführt wird.

 

 

Aktuell
Einladung zu unseren Veranstaltungen im Dezember
Sonderausstellung auf der Burg Hohenzollern
Das neue Adressbüchle
Ein buntes Kaleidoskop
Templer-Lesestoff